ELNET AWARDS

Das Erstarken des Antisemitismus und der Rechtsruck in Deutschland zeigen deutlich, dass sicheres jüdisches Leben und freundschaftliche Beziehungen zu Israel auch 75 Jahre nach der Shoa keine Selbstverständlichkeiten sind. Vielmehr bedürfen sie eines steten politischen und vor allem gesellschaftlichen Engagements, auch um offenen und oft als undifferenzierte Israelkritik getarnten Antisemitismus klar entgegenzutreten. Bürgerinnen und Bürger, die sich auf besondere Weise gegen Antisemitismus und für die deutsch-israelische Freundschaft einsetzen, sollen Anerkennung und Unterstützung seitens der Gesellschaft erfahren. Ihr Engagement verdient eine öffentliche Würdigung.

Die ELNET AWARDS für gesellschaftliches, kulturelles und politisches Engagement sind ein Teil dieser Würdigung und Anerkennung. Die mit je 5.000€ dotierten Preise sollen jährlich herausragende Persönlichkeiten, Institutionen oder Projekte auszeichnen, die in außergewöhnlicher Weise zum jüdischen Leben in Deutschland und/oder der deutsch-israelischen Freundschaft beitragen. Die Preise werden im Rahmen der ELNET AWARDS Gala am 17. März 2021 im Alten Stadthaus von Berlin verliehen. Schirmherrin der AWARDS ist Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Mit der Feier dieses Engagements wollen wir ein starkes Zeichen für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus setzen und darüber hinaus eine Brücke zwischen Deutschland und Israel bauen. Es werden insgesamt drei Preise vergeben:

  • Award für herausragendes gesellschaftliches Engagement
  • Award für herausragendes politisches Engagement
  • Award für herausragendes kulturelles Engagement

Für die Vergabe der Awards ist eine hochkarätige Jury gebildet worden. Die Jury besteht aus Vertretern des ELNET Beirats sowie ausgewiesenen Experten und Personen des öffentlichen Lebens. Vorsitzender der Jury ist Axel Wallrabenstein, Mitglied des Beirats von ELNET Deutschland.

Gerne möchten wir uns bei Ihnen für Ihre Anerkennung und Wertschätzung der vielen Engagierten und die damit verbundenen, zahlreichen Nominierungen ganz herzlich bedanken. Wir danken ebenfalls sehr für die Bewerbung des Nominierungsprozesses über Ihre Netzwerke und Kanäle. Die Nominierungsphase ist nun abgeschlossen.