Beirat

Karl-Ulrich Ansorg

Karl-Ulrich Ansorg ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter des Immobilienkonzerns Ansorg Development. Mit erfolgreichen und nachhaltigen Immobilienprojekten in ganz Deutschland hat er sich einen Namen in der Immobilienbranche gemacht. Zuvor war er unter anderem als Geschäftsführer von Ansorg Lichttechnik tätig, unter seiner Führung wuchs das Unternehmen beträchtlich. Karl-Ulrich Ansorg ist Teil des Board of Governors der Hebräischen Universität Jerusalem und Vorsitzender der Freunde der Hebräischen Universität Jerusalem in Deutschland.

Dr. Rasmus C. Beck

Dr. Rasmus C. Beck ist Geschäftsführer der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Duisburg Business & Innovation GmbH (DBI). Er verfolgt u.a. das Ziel, die grüne Transformation der Industrie in Duisburg mit zielgerichteten Projekten und der Vernetzung von Innovations-Ökosystemen zu unterstützen – einen besonderen Stellenwert hat hierbei die strategische Partnerschaft mit Israel vor allem in gemeinsamen Zukunftsfeldern wie Wasserstoff, Cyber-Security und Logistik, in denen die DBI regelmäßig hochrangige Delegationen empfängt und auch selbst Unternehmen beim Innovationstransfer in Israel unterstützt.

Nicola Beer MdEP

Nicola Beer ist Vizepräsidentin und Mitglied des Europäischen Parlaments. In ihrer Funktion als Vorsitzende der Arbeitsgruppe gegen Antisemitismus und als Mitglied der israelischen Delegation arbeitet sie an Querschnittsthemen mit Bezug zu Israel. Sie war Mitglied des Deutschen Bundestages und fungierte lange als Generalsekretärin der FDP. Zuvor hatte sie das Amt der hessische Kultusministerin und Staatssekretärin für Europaangelegenheiten im Hessischen Ministerium der Justiz, für Integration und Europa inne.

Prof. Dr. Wilhelm Bender

Prof. Dr. Wilhelm Bender ist Senior Advisor und Aufsichtsrat der Fraport AG, der Betreibergesellschaft des Frankfurter Flughafens. Von 1993 bis 2009 fungierte er als Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Zuvor war er Vorsitzender der Geschäftsführung der Großspedition Schenker & Co GmbH. Nach seinem Jura und VWL Studium mit anschließender Promotion arbeitete er in verschiedenen Positionen bei der Deutschen Bahn und später als Geschäftsführer des Industrieverbands „Verkehrsforum Bahn“.

Kerstin Müller

Kerstin Müller ist Senior Associate Fellow bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP). Zuvor hatte sie verschiedene politische Positionen inne, u. a. als Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Deutschen Bundestag, Staatsministerin im Auswärtigen Amt und außenpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag. Nach ihrer Karriere in der deutschen Politik leitete sie das Büro der Heinrich-Böll-Stiftung in Israel.

Karin Prien

Karin Prien ist seit 2017 Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Sie ist stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein und bekleidet darüber hinaus die Position der Vorsitzenden des Bundesfachausschuss Bildung, Forschung und Innovation der CDU. Seit 2018 ist Karin Prien Sprecherin des Jüdischen Forums der CDU. Von 2011 bis 2017 war sie Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft.

Ariel Schiff

Ariel Schiff ist Geschäftsführer der Amano Group. Gemeinsam mit Artur Süsskind im Jahr 2009 gegründet, pflegt die Gruppe mittlerweile ein Portfolio von sieben Boutique Hotels in Berlin, Düsseldorf und München. Derweil wächst die Gruppe weiter und plant aktuell weitere Projekte in Berlin, Leipzig und London. 2019 wurde Ariel Schiff als deutscher Hotelier des Jahres ausgezeichnet. Ariel Schiff ist Diplom-Kaufmann und studierter Immobilienökonom.

Axel Wallrabenstein

Axel Wallrabenstein ist seit 2008 Chairman der MSLGROUP Germany GmbH. Zuvor gründete er und arbeitete als Managing Partner der Publicis Public Relations, später Publicis Consultants Deutschland. Axel Wallrabenstein ist Beiratsvorsitzender von cnetz und der AllBright Stiftung. Zudem engagiert er sich im Beirat der Biennale für zeitgenössische Kunst, sowie im Deutschen Rat für Public Relations DRPR.

Brigitte Zypries

Brigitte Zypries ist ehemalige Justiz- und Wirtschaftsministerin Deutschlands. Von 2002 bis 2009 war sie Bundesministerin der Justiz, von 2017 bis 2018 Bundesministerin für Wirtschaft und Energie. Davor war sie Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium und Koordinatorin der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt. Von 2005 bis 2017 war Brigitte Zypries direkt gewähltes Mitglied des Bundestags; seit 2018 hat sie zudem verschiedene Ehrenämter übernommen.

Weitere Informationen zu Team und Vorstand von ELNET Deutschland