German Israeli Network of Startups & Mittelstand (GINSUM) gründet Botschafter-Initiative

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email

Ende 2020 initiierte ELNET Deutschland zum 55. Jubiläum der deutsch-israelischen Beziehungen das German Israeli Network of Startups & Mittelstand (GINSUM). Das Projekt wird von zahlreichen renommierten Partnern begleitet und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Im Zentrum der Arbeit steht die Verknüpfung israelischer Startups mit dem deutschen Mittelstand sowie kommunalen Unternehmen. GINSUM soll so unter anderem dazu beitragen, vorhandene Defizite im Bereich der Digitalisierung in Deutschland abzubauen und bedeutende Synergien in der Zusammenarbeit mit Israel freizusetzen.

GINSUM wird durch ein ehrenamtliches Netzwerk aus mehr als 50 deutschen und israelischen Botschafterinnen und Botschaftern unterstützt. Über die Webseite des Projektes können die individuellen Profile abgerufen und direkt Kontakt aufgenommen werden.

Carsten Ovens, Executive Director von ELNET Deutschland und Leiter von GINSUM zum Botschafternetzwerk: „Die deutsch-israelische Freundschaft ist geprägt vom Engagement vieler herausragender Persönlichkeiten. Die GINSUM Botschafter reihen sich hier ein und tragen mit Ihrer Expertise und mit ihrem Engagement zur Weiterentwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen bei. Sie sind Ansprechpartner für unternehmerische Fragen, geben Einblicke in den jeweiligen Markt beziehungsweise die jeweilige Branche und bilden ein beratendes Expertennetzwerk zur Unterstützung des Transfers von Knowhow und Innovationen.“